Elisabeth Anna Günther ist Sozialwissenschaftlerin. Ihre Forschung fokussiert auf Fragen der Sozialen Gerechtigkeit (Gender, Diversity und Intersektionalität) in und durch Bildung(sorganisationen) mit einem Schwerpunkt auf Digitalisierung.

Weitere Informationen: researchgate OCRID

Akademisch relevante Tätigkeiten

seit 2020 Universitätsassistentin Post-Doc
Universität Wien
Zentrum für Lehrer*innenbildung
Arbeitsbereich Digitalisierung im Bildungswesen
2019-2020 Universitätsassistentin Post-Doc
WU Wirtschaftsuniversität Wien
Institut für Gender und Diversität in Organisationen
2019 Lehrbeauftragte
Freie Universität Berlin
Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechter­forschung
2018-2019 Senior Scientist
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Leiterin des Universitätszentrums für Frauen- und Geschlechterstudien
2016-2018 Research Fellow
Cranfield University, Cranfield School of Management
working on the Horizon 2020 project GEDII
2016-17 Lehrbeauftragte
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
2016 Lehrbeauftragte
Paris Lodron Universitität Salzburg
2012–2016 Universitätsassistentin (prä-doc)
TU Wien
Institut für Managementwissenschaften
Arbeitswissenschaft und Organisation
2010–2011 Projektassistentin
TU Wien,
Institut für Managementwissenschaften
Arbeitswissenschaft und Organisation
Projekt: Leaky Pipeline

Akademische Abschlüsse

2016

Doktorat in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Schwerpunkt: Organisationsforschung
Studienprogramm: Wirtschaftsingenieurwesen
TU Wien, mit Auszeichnung

2008

Diplomabschluss in Soziologie und Fächerkombination
(Politikwissenschaft und Zeitgeschichte)
Schwerpunkt: Migrationssoziologie, Rechtssoziologie, Gender Studies
Universität Wien

Auszeichnungen und Preise

2019
Käthe-Leichter-Preis verliehen vom Bundesministerium für Frauen, Familie und Jugend, nominiert vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF), für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Frauen- und Geschlechterforschung
2017
Gabriele Possanner Förderungspreis verliehen vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft für wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Geschlechterforschung
2016
Dissertationspreis des Vereins zur Förderung der betriebswissenschaftlichen Forschung und Ausbildung, beste Dissertation in Industrial Engineering 2016
2014
Best Paper Award: Stream 15 (Academic Cultures beyond Privilege and Discrimination) at 7th Equality, Diversity and Inclusion International Conference
2013
Johanna Dohnal Förderpreis

Internationale Aufenthalte

01-03/2015
Visiting Scholar at Radboud University, Nijmegen, Netherland
07/2002
International Sumer University Prishtina, Kosovo
09/2001–06/2002
Erasmus-Studium an der
Erasmus Universiteit Rotterdam, Netherland
08/1997–08/1998
Jugendaustausch, Salto, Uruguay

Zugehörigkeit zu / Funktionen in professionellen Verbänden

Mitglied bei:

Weitere Tätigkeiten und Qualifikationen

seit 11/2008 (gelegentlich)
Trainerin und Moderatorin (freiberuflich)
Schwerpunkt auf Gruppendynamik, Konfliktmanagement, Gender & Diversity Training, Weiterbildung von Tutor:innen
seit 09/2002 (ehrenamtlich) Radiomacherin
bei Orange 94.0 – dem Freien Radio in Wien
10/2007-11/2008
Ausbildung zur Trainerin im Lehrgang des Unabhängigen Tutoriumprojektes der Österreichischen Hochschüler_innenschaft
10/2007-11/2008
Ausbildung zur Trainerin im Lehrgang des Unabhängigen Tutoriumprojektes der Österreichischen Hochschüler_innenschaft
2008-2012
Assistentin (administrativ), TU Wien, Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies
2007-2008
Assistentin (administrativ), Wirtschaftsuniversität Wien, Forschungsinstitut für Altersökonomie
2006-2008
Teil der Projektleitung FrauenFrühlingsUniversität 2007
Mitherausgeberin der Dokumentation der FrauenFrühlingsUniversität
2005-2007 Referentin für Feministische Politik der
Österreichischen Hochschüler_innenschaft
2004-2007
studentisches Mitglied im Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen der Universität Wien
2005-2007
Assistentin (administrativ), Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Sozialpolitik
2004-2008
eTutorin (für blended learning), Universität Wien
2003–2005  Frauenreferentin der
Hochschüler_innenschaft an der Universität Wien

Sprachkenntnisse

  • Deutsch (Erstsprache)
  • Englisch (flüßig)
  • Spanisch (Grundkenntnisse im Schreiben, flüssig im Verstehen und Sprechen)
  • Russisch (Maturaniveau, to be improved)
  • Niederländisch (Grundkenntnisse)

Weitere Kenntnisse

Software (Anwendungskenntnisse)

MS-Office (Word, Powerpoint, Excel, Access)
SPSS, stata, R, NVivo, MAXQDA
WordPress, Joomla, TYPO3, Moodle

Sound Editing: audacity